Telefonischer Kontakt unter: 02 09 - 38 65 09 60|info@storms-naturheilpraxis.de

klassische Homöopathie

Home/Schwerpunkte – ein Überblick/klassische Homöopathie

Homöopathie und der „Reiz zur Selbstheilung“

Als Geburtsjahr der Homöopathie gilt das Jahr 1796. Damals formulierte der Arzt und Apotheker Dr. med. Samuel Hahnemann dieses Prinzip.

Die homöopathische Therapie basiert auf der ganzheitlichen Betrachtungsweise. Im Gegensatz zur sog. „Schulmedizin“, die Wirkstoffe, welche gegen bestimmte Krankheitssymptome gerichtet sind, anwendet, berücksichtigt die Homöopathie neben den auftretenden körperlichen Krankheitszeichen vor allem das individuelle Krankheitsbild unter Einbeziehung von seelischen und geistigen Merkmalen.

Die Wahl des jeweiligen homöopathischen Mittels erfolgt daher ganz individuell auf den Grundlagen einer ausführlichen Anamnese und Befragung des Patienten.

Die homöopathischen Arzneien basieren auf natürlich Stoffen aus dem Pflanzen-, Tier- und Mineralstoffbereich. In einem besonderen, aufwendigen Verfahren, der sog. Potenzierung, wird die homöopathische Arznei aus der Ursubstanz immer weiter verdünnt.

„Wähle, um sanft, schnell, gewiß und dauerhaft zu heilen, in jedem Krankheitsfalle eine Arznei, welche ein ähnliches Leiden für sich erregen kann, als sie heilen soll!“ – Samuel Hahnemann

Ein homöopathisches Mittel erhält daher keine Wirkstoffe, die ein Krankheitssymptom lediglich unterdrücken, sondern stellt einen ganz spezifischen Reiz dar, der die Selbstheilungskräfte des Organismus anregen soll, den Heilungsprozeß einzuleiten. Homöopathie ist somit aktive Hilfe zur Selbsthilfe des Körpers.

Homöopathie wirkt überall dort, wo die körpereigene Regulation noch erhalten ist und grundsätzlich eine Möglichkeit zur Selbstheilung besteht. Dies gilt für viele akute, aber auch für psychosomatische oder besonders auch für chronische Erkrankungen. Manche langwierigen Krankheiten, z.B. Allergien, Asthma oder Neurodemitis, die sich durch eine konventionelle, also schulmedizinische Behandlung oft nur kurzfristig bessern und dann wieder auftreten, lassen sich durch eine homöopathische Behandlung dauerhaft lindern, manchmal sogar ganz ausheilen.

Homöopathie ist, da sie allein auf der Stimulation der körpereigenen Regulationsmechanismen aufbaut, absolut nebenwirkungensfrei und eine sanfte Behandlungsmethode. Sie ist damit ideal für alle Altergruppen.