Telefonischer Kontakt unter: 02 09 - 38 65 09 60|info@storms-naturheilpraxis.de

Biochemie nach Dr. Schüssler

Home/Schwerpunkte – ein Überblick/Biochemie nach Dr. Schüssler

Die Heilkraft der Schüssler-Salze

Im 19. Jahrhundert entdeckte der berliner Molekularbiologe Prof. Dr. Rudolf Virchow, dass der menschliche Körper aus einer Vielzahl kleinster Bausteine, den Körperzellen, besteht. Er erkannte, dass die einwandfreie Funktion der Zellen Grundvoraussetzungen für unsere Gesundheit ist. Arbeitet die Zelle nicht einwandfrei, beginnt die Krankheit. Virchow: „das Wesen der Krankheit ist die krankhaft veränderte Zelle“.

Und Prof. Dr. Moleschott, ein holländischer Forscher, ergänzte: „ Die Zelle erkrankt, wenn ihr bestimmte Mineralstoffe fehlen“.

Inspiriert von diesen Erkenntnissen untersuchte der oldenburger Arzt und Homöopath Dr.Wilheim Schüssler (1821-1898), was die Körperzellen gesund und leistungsfähig hält. Er erkannte, dass jede Zelle einen bestimmten Bedarf an sehr fein aufbereiteten Mineralstoffen, wie .z.B. Eisen, Magnesium, Calcium, hat. Wird diese lebensnotwendige Zufuhr unterbrochen oder geschwächt, führt dies zu Funktionsstörungen der Zellen und kann bestimmte Krankheiten nach sich ziehen. Schüssler fand zwölf Mineralstoffe, die für die Gesundheit der Körperzellen besonders wichtig sind und nannte sie wegen ihrer großen Bedeutung für die Zellfunktion „biochemische Funktionsmittel“. Heute spricht man auch von den „Salzen des Lebens“.

Die 12 Mineralsalze haben zellregulierende und aufbauende Funktionen, sind unentbehrlich für einen reibungslos funktionierenden Zellstoffwechsel.

Schüssler erkannte, dass die Mineralstoffe von den Körperzellen am besten in einer homöopathisch verdünnten Dosierung aufgenommen werden können und bestimmte für die leicht löslichen Mineralien die Potenzstufe D6 (1 : 1.000.000), für die schwer löslichen die Potenzstufe D12 (1 : 1.000.000.000.000). Die feine Verreibung der homöopathisch zubereiteten Salze sorgt dafür, dass die einzelnen Mineralstoffe bereits über die Mundschleimhaut aufgenommen werden und somit schnell in den Blutkreislauf gelangen.

Nach Schüsslers Tod kamen noch zwölf weitere Funktionsmittel, die sog. Ergänzungsmittel, hinzu.

Das Wirkspektrum der biochemischen Funktionsmittel reicht von der Behandlung alltäglicher Beschwerden bis hin zu anlagebedingten Schwächen im Rahmen einer Konstitutionsbehandlung.

Wie die Homöopathie ist auch die Schüssler-Salz-Therapie eine sanfte, nebenwirkungsfreie Behandlung, die sich für Patienten aller Altersgruppen eignet. Sie ist seit jeher ein fester Bestandteil meiner Praxisarbeit.